+1 Punkt
Hallo,

ich sehe ein Thema auf mich zukommen, wo ich evtl. einen Klageweg einschlagen muss um meine Rechte als Verbraucher durchzusetzen. Um jedoch das Kostenrisiko einer Klage zu reduzieren überlege ich mir, ob ich jetzt noch schnell eine Rechtschutzversicherung abschließen soll.

Geht sowas eigentlich, oder verweigert dann die Versicherung die Kostenübernahme? Hat jemand bei so einem Fall schon mal positive/negative Erfahrungen gesammelt??

Und welche Versicherungsgesellschaft wäre hierfür zu empfehlen, weil diese vielleicht besonders "Kundenfreundlich" ist :-)
Gefragt Apr 20, 2016 von Günter
Helfe mit die Frage zu beantworten und diese diese ...

1 Antwort

+1 Punkt
Beste Antwort

Hallo Günter, der Klageweg hört sich ja nicht so gut an aber wenn man diesen gehen muss, dann ist natürlich am besten wenn man eine Rechtsschutzversicherung hierfür abgeschlossen hat. Laufende oder auch in der Vergangenheit liegende "Verfahren" können jedoch nicht abgesichert werden, es sei denn das noch kein "Verfahren" oder "Versicherungsfall" im eigentliche Sinne vorliegt, denn die Rechtsschutzversicherung kommt für solche Fälle leider nicht auf. In dem folgenden Artikel stehen ebenfalls nochmal einige Hinweise, die vlt. behilflich sein könnten.

Viele Grüße

Sebastian Klöppel

Beantwortet Apr 21, 2016 von kloeppelmakler (680 Punkte)
@Herr Klöppel,

vielen Dank für Ihren Kommentar und vor allen DIngen auch für den Link zu dem wertvollen Artikel zum Thema Rechtsschutzversicherung.

Nach unserem Wissenstand ist es so, dass eine Rechtschutzversicherung dann halt vorhanden sein muss, wenn der Umstand des rechtsstreites eintritt. Wenn ich aber den Hinweis von Günter richtig verstehe, dann scheint das hier ja noch nicht (zwingend) gegeben zu sein. Daher könnte unter Umständen schon noch die Möglichkeit bestehen, jetzt noch eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, die dann auch die Kosten eines möglichen Verfahren trägt. Ob dies aber so ist, das bedarf sicher einer näheren Prüfung.
Vielen Dank für das Feedback. NIchts anderes wollte ich mit meiner Antwort oben sagen. Ich sehe es lediglich so, als ob evtl. schon etwas "ins rollen" gekommen sein könnte, und dann wäre es zu spät. Wenn nicht, dann kann hier natürlich noch Versicherungsschutz für geboten werden, klar: Liebe Grüße Sebastian Klöppel
Willkommen bei VersicherungFrage.net

Du kannst hier alle deine Fragen rund um den Versicherungsbereich loswerden und bekommst innerhalb von kurzer Zeit eine Antwort von unseren Teilnehmern.

Falls du gerade keine Frage hast, dann antworte einfach mal auf Fragen von anderen Teilnehmern, deren Antwort du kennst.

Danke!

Ihr Team von
VersicherungFrage.net





89 Fragen
147 Antworten
41 comments
15,932 users