0 Punkte
Hey,

ich bin 31 Jahre jung und bin frisch verheiratet. Daher beschäftige ich mich gerade mit meinen Versicherungsthemen, um auch für meinen neuen Lebensabschnitt optimal versichert zu sein. In diesem Zusammenhang bin ich auch auf die kostengünstige Absicherung für den Todesfall über eine Risikolebensversicherung aufmerksam geworden.

Wie ich bei meinen ersten Recherchen gefunden habe, gibt es ja verschiedene Arten von Risikolebensersicherungen. Kann mir da mal jemand so eine erste Empfehlung geben, welche Art für mich vielleicht am Besten ist? Auf was sollte ich beim Abschluss einer RisikoLV achten, ...?

... das wäre super cool :-)
Gefragt Aug 5 von Maxi
Helfe mit die Frage zu beantworten und diese diese ...

1 Antwort

0 Punkte

Hey Maxi,

eine Absicherung über eine Risikolebensversicherung ist eine sehr gute Entscheidung. Viele machen den Fehler und denken, dass Sie hierfür eine Kapitallebensversicherung brauchen. Doch das ist die schlechteste Wahl. Besser ist es, den Kapitalaufbau und den Risikoschutz gesondert einzukaufen. Und den Risikoschutz gegen den Todesfall sichert man am günstigsten mit einer Risikolebensversicherung ab. Daher bist du schon mal auf dem richtigen Weg!

Doch auch bei den Risikolebensversicherungen gibt es unterschiedliche Arten. Eine Art, die für dich vielleicht Interessant sein könnte, das wäre die "Verbundene Risikolebensversicherung". Auf der Seite www.verbundene-risikolebensversicherung.com findest du hierzu viele wichtige Hinweise dazu.

Grundsätzlich solltest du dir aber halt überlegen, welchen Absicherungsverlauf du benötigst. Beim Absichern des Kaufes einer Immobilie verwendet man in der Regel eine Risikolebensversicherung mit einer fallenden Versicherungssumme. Doch wenn es um einen allgemeinen Absicherungsschutz geht, dann ist diese nach unserer Meinung weniger geeignet. Mit steigendem Alter steigen ja auch die Ansprüche, sowie die Inflation, etc., so dass eine solche (günstigere) Police hier sicher nicht ratsam ist.

Wir hoffen, dass wir dir so etwas weiterhelfen konnten. Aber wie bereits geschrieben, du bist auf dem richtigen Weg ;-)

Beantwortet Aug 6 von Redaktion (2,400 Punkte)
Hallo Maxi,

im Hinblick auf die Prämien sind vor allem Dein Gesundheitszustand, Dein Risiko (zB Raucher/Nichtraucher) und die Laufzeit des Vertrages entscheidend.

Im Gegensatz zu meinem Vorredner, möchte ich Dir von einer verbundenen Risikoversicherung abraten. Hier sind 2 getrennte Versicherungen sinnvoller. Gerne gehe ich bei Interesse noch näher darauf ein.

Ebenso möchte ich Dir von einer Risikolebensversicherung mit fallender Summe abraten. Diese Modelle sind kaum mehr auf dem Markt vertreten, und vergleicht man die Beiträge sind die fallenden Summen kaum günstiger als die für eine Versicherung mit gleichbleibender Summe.

Beste Grüße

Wilms
Hi Wilms,

du hast natürlich recht. Eigenständige Police sind natürlich auch interessant, da flexibler.  Wir dachten nur, dass eine verbundene Risikolebensversicherung evtl im Gesamtpaket günstiger ist. Daher an besten immer einen Versicherungsvergleich erstellen lassen. Ein Makler wird da sicher behilflich sein :-)

Redaktion VersicherungFrage.Net
Willkommen bei VersicherungFrage.net

Du kannst hier alle deine Fragen rund um den Versicherungsbereich loswerden und bekommst innerhalb von kurzer Zeit eine Antwort von unseren Teilnehmern.

Falls du gerade keine Frage hast, dann antworte einfach mal auf Fragen von anderen Teilnehmern, deren Antwort du kennst.

Danke!

Ihr Team von
VersicherungFrage.net





91 Fragen
149 Antworten
43 comments
15,802 users